1. Block für Werbung geeignet (1. echter Block 10014/1044)
Werbung wurde explizit für die Seite ausgeschaltet
Sonderveröffentlichung
Themenspecial BIT Wertheimer Berufsinformationstag

Unglücklich in der Ausbildung

Studienabbruch: Betroffene sollten im jedem Fall darüber sprechen

Zweifel und Unzufriedenheit sind ernst zu nehmen. BILD: PEXELS

24.06.2022

Meistens machen sie sich erst ganz leise bemerkbar und können doch sehr laut und belastend werden: Zweifel an dem gewählten Bildungsweg sind ernst zu nehmen. Auch, wenn man sich noch so gut informiert und vorbereitet hat, eine endgültige Meinung kann man sich erst bilden, wenn man tatsächlich im neuen Alltag angekommen ist.

Viele Auszubildende und Studierende schämen sich für ihre Unsicherheit und sprechen häufig viel zu spät darüber. Die Ursachen für die Zweifel können ganz unterschiedlich sein. Schwindendes Interesse für die gewählte Fachrichtung, Prüfungs- und Leistungsdruck, finanzielle Sorgen- oder Inkompatibilität mit der Bildungsform sind nur einige Beispiele. In jedem Fall sollten die Betroffenen darüber sprechen. Universitäten bieten Beratungsstellen an, an denen genau diese Sorgen wahrgenommen und hinterfragt werden, sodass die Studierenden eine Lösung für ihre persönlichen Probleme finden und somit eine leichtere Entscheidung für oder gegen den Bildungsweg treffen können. Sollte es tatsächlich zu einem Wechsel kommen, kann ein Plan entwickelt werden, wie dieser umgesetzt werden kann.

In beruflichen Ausbildungen gibt es leider nicht immer eine vergleichbare Anlaufstelle. Betroffene können allerdings Kontakt zu einer Lehrkraft ihres Vertrauens oder Mitschülern aufnehmen oder Beratungsstellen außerhalb der Bildungseinrichtung nutzen. lps/LK.


Attraktiver Verdienst

Einstiegsgehalt

Das Einstiegsgehalt ist im Wesentlichen von dem Beruf, der jeweiligen Branche und der Region abhängig. Der Automobilbereich und die Chemie- und Pharmaindustrie zählen zu den Branchen, die relativ hohe Einstiegsgehälter offerieren.

Auch das Bankgewerbe, der Maschinenbau und die Luft- und Raumfahrt warten mit attraktiven Gehältern für Berufseinsteiger auf. Eine abgeschlossene Ausbildung beziehungsweise ein abgeschlossenes Studium verschafft den Berufseinsteigern gute Chancen auf eine schnelle Eingliederung in den Arbeitsmarkt genauso wie ein sattes Einkommen.

Die Studienabsolventen im Bereich der Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften sowie der IT-Branche dürfen bei ihrem Karrierestart auf ein vergleichsweise hohes Jahresbruttogehalt hoffen. Wohingegen die Studienabsolventen im Bereich des Designs und der Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften oft etwas weniger verdienen. Letztendlich entscheidet für viele Berufsstarter nicht vorrangig das Gehalt in Bezug auf ihre Berufswahl, sondern in welchem Arbeitsbereich und Unternehmen sie sich ihre weitere berufliche Zukunft vorstellen können. Sie treffen eine Entscheidung in Abhängigkeit von ihren Wünschen und Wertvorstellungen. lps/Jv.

Weitere Artikel
Sehr geehrte Leserinnen und Leser,Auszubildende, die selbstständig und aktiv mit Engagement, Kreativität und Technikaffinität ihre Ausbildung gestalten, sind in allen Betrieben gefragt. Zudem wird ... [mehr]
Hilfe, lauter neue Kollegen! Und was, wenn es mir da nicht gefällt? Die Ausbildung stellt einen prägenden Einschnitt dar. Mit diesen Tipps muss niemand den Wechseln ins Berufsleben fürchten.Nach... [mehr]
Scheuermann + Heilig – Performing Perfection steht für mehr als 60 Jahre Erfahrung in der Stanz- und Umformtechnologie. Das Zusammenspiel aus technischen, wirtschaftlichen und wissenschaftlichen... [mehr]